• Wir sind auch in Corona-Zeiten für Sie da!
  • Die MwSt.-Senkung geben wir in vollem Umfang an Sie weiter!

Pflaster dauerhaft unkrautfrei verfugen mit Epoxidharzbinder

Eigenschaften
Unser Epoxidharzbinder hadaflex® tb 1800  ist ein sehr vielseitiges Produkt.

Man kann ihn zur Herstellung von Pflasterfugenmörtel nutzen, um Pflaster dauerhaft unkrautfrei zu verfugen. Aber auch die Herstellung eines wasserdurchlässigen Drainagemörtels als Bettungsmaterial für Pflasterflächen ist möglich. Damit benötigt man nur ein Produkt für den Pflasterfugenmörtel und den Unterbau, zur Stabilisierung der Bettung. Sie sind DIY-Gartenfreund? Wir empfehlen, diese Produkt von einem Galabauer oder Pflastereibetrieb einbauen zu lassen.

Sowohl der Mörtel für die Pflasterfugen als auch das Bettungsmaterial sind

> hochfest
> leicht zu verarbeiten
> wasserdurchlässig
> frost- und tausalzbeständig

Unkrautdurchwuchs ist so gut wie unmöglich, und die Wasserdurchlässigkeit der Pflasterfläche ist dauerhaft gewährleistet.

Anwendung
hadaflex® tb 1800  ist als Bindemittel bei Neuverfugung und Instandsetzung von Platten- und Klinkerbelägen sowie Naturstein- und Betonpflaster für die Herstellung
von Drainage- und Bettungsmörteln geeignet. Mit hadaflex® tb 1800 und Quarzkies 2-3 mm erstellte Schichten verhindern Wasseransammlungen und Stauwasser unter Pflasterflächen in Bereichen von leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung.

Verarbeitung als Bindemittel für Drainagemörtel 
hadaflex® tb 1800  kann als Bindemittel für Drainagebeton und Bettungsmörtel eingesetzt werden. Dazu empfehlen wir 2-3 mm Quarzkies. Werden andere Körnungen eingesetzt, ist eine Probefläche zu erstellen. Mit hadaflex® tb 1800 erstellte Drainagemörtel verhindern Wasseransammlungen und Stauwasser unter Pflasterflächen in Bereichen von leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung.

Und so wird es gemacht:

1. Komponente A und B (Harz und Härter) in einem geeigneten Gefäß anmischen. 

2. Quarzkies 2-3 mm mit 5 % Bindemittel (auf 25 kg kommen 1,25 kg Bindemittel) homogen mit geeignetem Rührwerkzeug vermengen. 

3. Das Material verteilen und verdichten. Die Mindestauftragsstärke beträgt 10 mm. 

4. Nun mit dem Verlegen des Pflastermaterials beginnen und immer entsprechende Verlegeflächen mit frisch angesetztem Drainagemörtel vorbereiten.

Die fertigen Flächen sollten 12 Stunden nicht betreten und vor Regen und Feuchtigkeit geschützt werden. Danach kann mit der Verfugung begonnen werden.

Verarbeitung als Bindemittel für Pflasterfugenmörtel
hadaflex® tb 1800  ist als Bindemittel bei Neuverfugung und Instandsetzung von Platten- und Klinkerbelägen sowie Naturstein- und Betonpflaster aller Art geeignet. Die zu verfugenden Pflasterflächen sind ausreichend vorzunässen, bei stark saugenden Materialien möglichst schon am Vortag. Vor Beginn der Arbeiten ist noch einmal ein Wassernebel aufzubringen. Stehendes Wasser z. B. in den Fugen ist zu vermeiden. Nun kann der Pflasterfugenmörtel mit einem geeigneten Sand gemäß folgenden Schritten vorbereitet und verarbeitet werden:

1. Harz und Härterkomponente homogen mischen. 

2. Gemischte Komponenten vollständig zu 25 kg geeignetem Sand geben und mindestens 2 Minuten mit einem Rührquirl gründlich vermischen.

3. Die Kunststoffgebinde der Harz-/Härterkomponenten mit Wasser füllen, insgesamt 2 Liter, und der Mischung zugeben. Danach nochmal intensiv 2 Minuten durchmischen. 

4. Der fertige homogene Mörtel wird auf die vorbereitete und gut vorgenässte Pflasterfläche mit einem Gummischieber verteilt. 

5. Nach dem Ansteifen (ca. 50 Minuten, Mörtel sollte eine erdfeuchte Konsistenz erreicht haben) wird die Pflasterfläche mit einem mittelharten, feuchten Besen abgekehrt. Besen zwischendurch reinigen. 

Die abgekehrten Mörtelreste sollten nicht mehr in offene Fugen eingebracht werden. Die Flächen müssen sorgfältig gesäubert werden, da nicht entfernte Bestandteile nach dem Abbinden einen Glanzfilm hinterlassen. Zur Beurteilung des endgültigen Erscheinungsbildes (besonders bei offenporigen oder empfindlichen Steinen) wird immer das Anlegen einer Musterfläche an einer nicht direkt einsehbaren Stelle empfohlen. 

Technische Daten

> Verpackung: PE-Flaschen 1,0 kg Komp. A, 0,8 kg Komp. B
> Verarbeitungstemperatur Umgebung: 5 ℃ ≤ T ≤ 25 ℃
> Verarbeitungszeit (Topfzeit): ca. 20-40 Minuten bei 20 ℃ Umgebungstemperatur, 60 % rel. Luftfeuchte
   Je höher die Umgebungstemperatur, desto kürzer der Aushärteprozess
> Aushärtung: Nach 12 h begehbar, nach 3 Tagen Verkehrsfreigabe
> Dichte angemischt 1,08 kg/l
> Druckfestigkeit als Fugenmörtel: nach 3 Tagen 11 N/mm², nach 14 Tagen 18 N/mm²
> mit Quarzkies 2-3 mm nach 14 Tagen 15 N/mm²
> Fugenbreite und -tiefe bei Einsatz als Fugenmörtel: > 5 mm Fugenbreite und > 30 mm Fugentiefe
> Verbrauch als Fugenmörtel Großpflaster ca. 4 kg/m², Kleinpflaster ca. 7 kg/m²
> Verbrauch als Drainagemörtel pro m² und cm Schichtstärke: ca. 15 kg Quarzkies 2-3 mm mit 0,75 kg Bindemittel
> Lagerung mindestens 12 Monate verarbeitbar, bei kühler und trockener Lagerung

Bitte beachten!
Ein mit hadaflex® tb 1800 hergestellter Pflasterfugenmörtel sollte nach Verarbeitung während der Aushärtung für ca. 5 bis 6 Stunden mittels einer Abdeckung (Folie) vor Regen geschützt werden. Der Regenschutz darf jedoch nicht direkt auf der Fläche aufliegen. Eine Unterlüftung muss immer gewährleistet sein.

hadaflex® tb 1800 hinterlässt nach Fertigstellung der Verfugung einen glänzenden Belag auf dem Pflaster, der leider nicht zu vermeiden ist. Dieser Belag verändert das optische Erscheinungsbild der Pflasterfläche dauerhaft. Wir empfehlen daher generell zu prüfen, ob dieser Glanzfilm ein Problem darstellt. Alternativ empfehlen wir das Anlegen einer Musterfläche zu Freigabezwecken.

Mengen und Verbrauch pro m² 
Erforderliche Mengen von hadaflex® tb 1800 Pflasterfugenmörtel können Sie auf unserer Website mittels 
>>Verbrauchsrechner bestimmen.
Zur Nutzung auf Ihrem Smartphone laden Sie unsere >>App für iOS oder Android.

Sicherheitstechnische Hinweise 
Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Handhabung sind dem aktuellen >>Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen. Ausführlichere Hinweise können dem Merkblatt „Epoxidharze in der Bauwirtschaft“, Herausgeber Arbeitsgemeinschaft der Bau-Berufsgenossenschaften, Tiefbau-Berufsgenossenschaft, Industrieverband Klebstoffe e. V., Bauchemie und Holzschutzmittel e. V. in Frankfurt, entnommen werden.

Abschließender Hinweis
Die vorstehenden Angaben, insbesondere die Vorschläge für die Verarbeitung und Verwendung unserer Produkte, beruhen auf unseren Kenntnissen und Erfahrungen. Wegen der unterschiedlichen Materialien und der außerhalb unseres Einflussbereichs liegenden Arbeitsbedingungen empfehlen wir in jedem Falle ausreichende Eigenversuche, z. B. das Anlegen von Versuchsflächen mit denselben Materialien, die auch später für das Gewerk Verwendung finden sollen. Mit dieser Maßnahme ist die Eignung unserer Produkte für die beabsichtigten Verfahren und Verarbeitungszwecke in Kombination mit anderen, zum Gewerk gehörenden Komponenten, sicherzustellen.

Neben den Angaben in diesen Praxis-Tipps sind auch die entsprechenden Regelwerke und Vorschriften verschiedener Organisationen und Fachverbände sowie die jeweiligen DlN-Normen für die herzustellende Leistung zu beachten. Unsere Produkte dürfen nur von ausgebildeten Fachkräften oder durch uns autorisierte und in die Verarbeitung und Sicherheitsbestimmungen unserer Produkte unterwiesenen Personen verarbeitet werden.

Alle Angaben beziehen sich, sofern nicht anders vermerkt, auf eine Umgebungs- und Materialtemperatur von +20 °C und 60 % relative Luftfeuchte. Bei anderen Klimabedingungen Verkürzung bzw. Verzögerung der Erhärtung und die daraus resultierenden Konsequenzen beachten.

Support-Hotline: Tel. 02102 - 148 40 24

 

>> hadaflex tb 1800 einkaufen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
hadaflex TB 1800 (2 Komponenten) hadaflex TB 1800 (2 Komponenten)
Inhalt 1.8 Liter (26,72 € / 1 Liter)
ab 48,09 €
Kontaktformular

Persönliche Beratung
02102 - 148 40 20