• Wir sind auch in Corona-Zeiten für Sie da!
  • Die MwSt.-Senkung geben wir in vollem Umfang an Sie weiter!

Grün ja, Unkraut nein – dauerhaft unkrautfreie Pflasterfugen

Wir alle lieben die Natur und genießen den Aufenthalt im Freien. Wenn der Frühling kommt und alles grün wird, hält es uns nicht mehr drinnen. Wir streben nach draußen, in die Natur. Jeder, der die Möglichkeit hat, geht auf die Terrasse, den Balkon, den Garten, um der Natur und dem Grün nahe zu sein. Aber nicht alles was grün ist, ist erwünscht. 

Denn der Frühling erweckt nicht nur das Grün von Bäumen und Sträuchern. Auch das nicht so beliebte Unkraut wächst und gedeiht. Und gerade in Fugen und auf Blumen-
beeten ganz besonders. Gepflasterte Gartenwege, Terrassen, Garagenzufahrten und PKW-Stellplätze werden in den Fugen schnell grüner als uns lieb ist. Und weil Pflasterfugen häufig so schmal sind, kann man hier das Unkraut nur schwer entfernen. Die mühselige Arbeit des Unkrautzupfens ist die Kehrseite des Frühlings. Was kann man dagegen unternehmen? 

DIY-Gartenliebhaber suchen stets nach guten Lösungen, dieses Ärgernis loszuwerden. Eine davon ist, den Unkrautdurchwuchs auf Pflasterflächen mit einem geeigneten Pflasterfugenmörtel so zu be- oder verhindern, dass er keine Chance mehr hat. Unkrautfreie Fugen auf der Terrasse, dem gepflasterten Gartenweg oder der Garagenzufahrt sind so leicht möglich. 

Von Fugensand bis Pflasterfugenmörtel - was wirkt optimal gegen Unkraut?

Bei neu angelegten Pflasterflächen ist die Anwendung von Pflasterfugenmörteln kein Problem und sollte schon in die Planung mit einbezogen werden.
Aber auch Bestandsflächen können nachträglich mit geeigneten Pflasterfugenmörteln ausgestattet werden. Dabei werden die Pflasterfugen auch in diesem Fall mit einem aushärtenden Fugenmittel gefüllt. Damit hat das Unkraut keine Chance mehr, in der Fuge zu wachsen. Unkrautzupfen ade.

Wir bieten neben einem unkrauthemmenden Fugensand 1- und 2-komponentige Pflasterfugenmörtel an, die alle drainfähig sind. Unkrauthemmder Fugensand hat nur dem Unkraut gegebenüber eine wachstumshemmende Wirkung. Ein Unkrautdurchwuchs kann nicht verhindert werden. Wirksamer
ist dagegen die 1-komponentige Lösung.

Die 1-komponentige feste Fuge ist bei Profis und DIY-Gartenliebhabern gleichermaßen beliebt und leicht zu verarbeiten. Dieser Pflasterfugenmörtel ist sauerstoffaushärtend. Wir bieten sogar ein 1-komponentiges Material an, das für PKW-Belastungen auf Garagenzufahrten und PKW-Stellplätzen geeignet ist. Dieser Pflasterfugenmörtel ist wegen seiner Festigkeitsreserven sehr beliebt, zudem noch umweltschonend und kann im nicht angebrochenen Zustand sehr lange gelagert werden. 
2-komponentige Pflasterfugenmörtel auf Epoxidharzbasis sind mehr etwas für Profis. Hier werden Epoxidharzstoffe als Bindemittel eingesetzt. Die 2-komponentigen Fugenmörtel sind hoch beanspruchbar und finden sogar im Straßenbau Verwendung. Im Privatgarten ist das 1-komponentige DIY-Material
am besten geeignet. In unserem Onlinestore GalaPower.de bieten wir zwei Varianten an, die für 90 % aller vorkommenden Verfugungsvorhaben bestens geeignet sind.

Und so werden auch Ihre Pflasterfugen unkrautfrei

Eine neue Pflasterfläche richtig anlegen und verfugen
Soll eine Fläche neu angelegt werden, muss zuerst der Unterbau für die spätere Belastung ausgelegt werden. Handelt es sich um einen Gartenweg oder eine Terrasse, ist nur eine Personenbelastung zu erwarten. Wenn eine Garagenzufahrt oder ein PKW-Stellplatz geplant wird, muss die Last eines schweren Autos von der Fläche und vom Unterbau berücksichtigt werden. 

Je nach Belastung ergibt sich eine der Nutzungskategorien, die in der ZTV-Wegebau genau beschrieben werden. Für ein langlebiges Ergebnis sollte man sich an diese Vorgaben halten. 
Terrassen und Gartenwege werden meist nur von Personen genutzt. Die Belastung ist geringer und der Unterbau und die Pfasterfugen sind nicht so hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Darum wird häufig ein nicht stabilisierter Unterbau gewählt. Aber auch im Garten ist der Einbau eines aushärtenden Fugenfüllers gegen den Unkrautdurchwuchs sinnvoll und in Kombination mit einem stabilisierten Unterbau immer die beste Lösung.
Mit einem Auto befahrbare Flächen benötigen immer einen stabilisierten (festen) Unterbau. Hier kann dann auch problemlos eine feste Fuge verwendet werden, die garantiert keinen Unkrautbewuchs mehr zulässt.
Für beide Nutzungskategorien bieten wir bei GalaPower.de unkrauthemmende 1-komponentige Pflasterfugenmörtel, die dem Unkraut keine Chance mehr lassen. Die feste Fuge macht endlich Schluss mit Unkrautzupfen.

Sanierung einer Bestandsfläche
Terrasse-vorher-nachher
Soll eine Bestandsfläche von Unkraut befreit und neu verfugt werden, muss man wohl oder übel mit dem vorhandenen Unterbau leben, es sei denn, man erneuert die gesamte Fläche. Häufig wird bei Erstanlage von Pflasterungen aus Kostengründen als Bettungsmaterial einfacher Brechsand verwendet. Die Fugen werden dann ebenfalls mit einfachem Sand verschlossen. 

Zum Glück verfestigen sich solche Pflasterflächen nach längerer Nutzungsdauer. Spurrillen
bei Garagenzufahrten sind jedoch nach einiger Zeit unvermeidbar. Allerdings siedelt sich in Sandfugen auch bevorzugt Unkraut an, das besonders hartnäckig ist und gründlich
vor einer Neuverfugung entfernt werden sollte. 

Ein solcher „nichtstabilisierter“ Unterbau kann kostengünstig mit einem unkrauthemmenden Fugensand verfugt werden. Dieser Fugensand ist speziell behandelt, so dass sich bei Regen
der ph-Wert in Richtung „sauer“ verändert. Das saure Medium bekommt dem Unkraut nicht
so gut. Daraus ergibt sich dann die gewünschte wachstumshemmende Wirkung. Kurzfristig
hilft das, aber langfristig gewinnt das Unkraut wieder die Oberhand. 

Deswegen empfehlen wir immer als nachhaltige Lösung die Verfugung mit unseren hochwertigen, aushärtenden Pflasterfugenmörteln. Insbesondere die Verfugung mit
unseren 1-komponentigen Varianten ist ganz einfach und kann selbst von Laien durch-
geführt werden. Ausführliche Verarbeitungsanleitungen für jedes Produkt stehen auf 
GalaPower.de bereit.

Wer längerfristig mit einzelnen Rissen in der Verfugung kein Problem hat, kann natürlich
auch einen nicht stabilisierten Unterbau mit einem aushärtenden Pflasterfugenmörtel kombinieren. Die Vorteile einer dauerhaft unkrautfreien Pflasterfläche müssen dann
gegen die geringen Schädigungen abgewogen werden, die im Laufe der Zeit auftreten
können. 
Auf privaten und nicht öffentlichen Flächen werden überwiegend wasserdurch-
lässige (drainfähige) Pflasterfugenmörtel verwendet. Pflasterfugenmörtel auf Zement-
basis lassen kein Wasser durch und werden nur dort eingesetzt, wo es keine geeignete
wasserdurchlässige Lösung gibt. Das ist z. B. in Bereichen mit Staunässe der Fall. Hier würden andere Pflasterfugenmörtel durch die ständige Durch-
feuchtung geschädigt werden. Zementäre Fugenmörtel sind dagegen 
sehr hoch belastbar und unempfindlich gegen Feuchtigkeit.

Und so wird mit Pflasterfugenmörtel neu verfugt - reinigen, verfugen, fertig!

Um eine Bestandsfläche zu sanieren, empfehlen wir, zunächst die Fläche mit einem Hochdruckreiniger zu säubern. Verwenden Sie unbedingt einen Flächenreiniger, um die Verschmutzung der Umgebung zu vermeiden. Da das Unkraut in Fugen meist sehr tief wurzelt, müssen Sie mit einem Fugenhaken die Wurzeln komplett entfernen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich die Natur einen Weg sucht und das Unkraut an einer schwachen Stelle wieder durchbricht.

Die Verfugung einer neuen Fläche oder die einer Bestandsfläche verlaufen im Prinzip gleich. Die saubere Fläche wird gründlich bis zur Sättigung vorgenässt. Durch den entstehenden Wasserfilm auf dem Pflaster wird der direkte Kontakt des Pflasterfugenmörtels mit dem Pflastermaterial vermieden. Das schützt den Stein. Nun wird der fertig vorgemischte Pflasterfugenmörtel auf die Fläche gegeben und diagonal mit einem Gummischieber oder einem Besen unter Zuhilfenahme mit viel Wasser aus einem Schlauch in die Fugen geschoben.
Dieser Schlämmvorgang sorgt für eine gute, hohlraumfreie Füllung der Fugen.
Polygonalplatten-1k-Easy-verfugt
Nach Möglichkeit sollte man zu zweit verfugen. Eine Person wässert kontinuierlich, eine
zweite bedient den Gummischieber. Nachdem die Fugen komplett gefüllt sind, werden die überschüssigen Reste des Fugenmörtels mit einem feinen Besen abgekehrt und die Pflasterfläche mit einem feinen Sprühstrahl gereinigt. Nach ca. 24 Stunden, je nach Witterung, kann die Fläche begangen werden. Eine PKW-Nutzung ist nach einer Woche möglich. Die Aushärtung 
des Pflasterfugenmörtels ist von den Wetterbedingungen abhängig. Nun hat das Unkraut keine Möglichkeit mehr, Fuß zu fassen. 

Ohne Fleiss kein Preis

Trotzdem ist zu beachten, dass eine regelmäßige Pflege auch bei Pflasterflächen mit festen Fugen erforderlich ist. Wurzelbildendes Unkraut hat keine Chance mehr. Jedoch sind Moose, Flechten und Algen wurzellose Pflanzen, die sich auf verschmutzten und ungepflegten
Flächen gerne ausbreiten. Dagegen hilft neben regelmäßiger Reinung mit unseren 
->Steinpflegemitteln auch die Behandlung mit einem Grünbelagentferner. Diesen finden Sie ebenfalls unter GalaPower.de.

Hier werden Sie fündig: 

GalaPower.de – Reinigen, verfugen, pflegen – für immer unkrautfreie Pflasterfugen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
terraflex 1k easy fein - sandkaribik terraflex 1k easy fein - sandkaribik
Inhalt 15 kg (3,18 € / 1 kg)
ab 47,73 €
terraflex 1k easy fein - steingrau terraflex 1k easy fein - steingrau
Inhalt 15 kg (3,33 € / 1 kg)
ab 49,97 €
terraflex 1k easy fein - basalt terraflex 1k easy fein - basalt
Inhalt 15 kg (3,40 € / 1 kg)
ab 51,05 €
terraflex 1k premium fein - grau terraflex 1k premium fein - grau
Inhalt 15 kg (3,49 € / 1 kg)
ab 52,34 €
terraflex 1k premium fein - schiefer terraflex 1k premium fein - schiefer
Inhalt 15 kg (3,64 € / 1 kg)
ab 54,58 €
terraflex 1k premium fein - schwarz terraflex 1k premium fein - schwarz
Inhalt 15 kg (3,79 € / 1 kg)
ab 56,83 €
Allzweckreiniger Allzweckreiniger
Inhalt 1 Liter
7,06 €
Kraftreiniger Kraftreiniger
Inhalt 1 Liter
8,55 €
Grünbelag-Entferner Grünbelag-Entferner
Inhalt 1 Liter
7,56 €
Kontaktformular

Persönliche Beratung
02102 - 148 40 20